Ausgabe 4/12

Ausgabe 1/13

Ausgabe 2/13

 

Gotha Go 145 in Österreich

Da es beim Aufbau der österreichischen Fliegertruppe in den dreißiger Jahren an leistungsfähigen Übungsflugzeugen mangelte und mit den vorhandenen italienischen Flugzeugen keine guten Erfahrungen gemacht worden waren, versuchte man, in Deutschland moderne Flugzeugtypen zu beschaffen.

So wurden 1937 u.a. 12 „Gotha Aufklärer“ angekauft, die der Fortgeschrittenen-Ausbildung im Schiessen und Bombenabwurf dienen sollten. Ein geplanter Lizenzbau der Gotha 145 in Österreich kam aber vor dem „Anschluss“ im März 1938 nicht mehr zustande.