/

- Lloyd C.V
- Lancaster-Abschuss
- Vergessene Bodeneinrichtungen der Luftfahrt - Einsatzhäfen: Trausdorf
- Wohin kamen die Saab 35OE Draken?

Der vierte Teil unserer Serie über die Einsatzhäfen der ehemaligen Deutschen Luftwaffe in Ostösterreich beschäftigt sich mit der Geschichte des bereits im März 1938 geplanten und bald darauf errichteten E-Hafen Trausdorf. Obwohl ursprünglich als A-Horst für eine Kampffliegereinheit vorgesehen, wurde der Flugplatz nur als Arbeitsplatz der A/B-Schule des Fliegerausbildungsregiments 62 Bad Vöslau genutzt.

Erst Anfang 1945 fielen hier einige aus Ungarn rückverlegte Kampfverbände ein. Eisenstadt-Trausdorf ist eine der wenigen Anlagen, die das Kriegsende unbeschadet überstanden haben. 1992 mußte der seit 1957 vom USFC Eisenstadt als Sportflugfeld betriebene Platz allerdings aufgelassen werden.

/

- Karel Svidenský
- Atlantikflug des Casimir Kubala
- Vergessene Bodeneinrichtungen der Luftfahrt - Einsatzhäfen: Deutsch-Wagram
- Flugtage 2009

Schwerpunkt der Ausgabe 3/09 sind die zahlreichen Flugveranstaltungen anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Luftfahrt in Österreich“. Mit den Teilnehmerlisten bringen wir erstmals eine komplette Übersicht über die gegenwärtige Luftfahrt-Oldtimerszene in Österreich.

Auf der AIRPOWER09, der größten Flugshow Mitteleuropas, wurden der österreichische Eurofighter und die P-38 Lightning der Flying Bulls erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Teilnehmerliste mit Typ, Kennung, Werknummer, Halter und Stationierung finden Sie hier und in den öfh Nachrichten 3/09.

/

- Flugpionier und Erfinder Wilhelm Kress
- Vergessene Bodeneinrichtungen der Luftfahrt - Einsatzhäfen: Götzendorf
- Feldpilot Oberleutnant Rudolf Fischer
- Das Kommandogerät aus der Salzach

Lange genug mussten die Warbird-Fans ja warten – nun ist sie endlich da, die P-38 Lightning der Flying Bulls. Einen Lebenslauf der Maschine und den Bericht von der Überführung nach Salzburg finden Sie hier und in den öfh Nachrichten 2/09.

/

- Junkers K 16 des Ulrich Ferdinand Fürst Kinsky
- Vergessene Bodeneinrichtungen der Luftfahrt - Einsatzhäfen: Münchendorf
- Die mysteriöse Siebel im Attersee
- Messerschmitt Bf 109-Nachbau

Um die Schätze in den Seen der „Alpenfestung des Dritten Reiches“ ranken sich viele Legenden. Die Aufklärung des Schicksals der Siebel 204 KH+WZ, die am 30. April 1945 in den Attersee stürzte, finden sie hier und fortgesetzt in den öfh Nachrichten 1/09.